Aktuell Startseite

Aktuell

Meine nächsten Veranstaltungen zum Thema Hochsensibilität sind:

Vortrag: „Was ist Hochsensibilität?“
Mittwoch, 5.10.2022, 19.30 – 21.00 – in der VHS Freiburg – siehe Aktuelles

Vortrag: „…und wie kann ich besser damit umgehen?“
Mittwoch, 26.10.2022, 19.30 – 21.00 Uhr – in der VHS Freiburg – siehe Aktuelles

„Vom Flügelschlag zum Wirbelsturm“ – Film über Hochsensibilität mit anschließendem Gespräch
Mittwoch, 7.12.2022, 19.30 – 21.00 Uhr in der VHS Freiburg – siehe Aktuelles

Eine Anmeldung bei der VHS ist erforderlich (Tel. (0761) 3 68 95 10, E-Mail: info(at)vhs-freiburg.de)

Vortrag: „Hochsensibilität in der ambulanten Psychotherapie – Aspekte aus der Praxis“
Symposium Lebendige Hochsensibilität
2. und 3. Septmber 2022, Akademie Heiligenfeld in Bad Kissingen
https://www.akademie-heiligenfeld.de/veranstaltung/symposium-lebendige-hochsensibilitaet-die-kraft-der-hochsensibilitaet-in-zeiten-der-krise-und-des-wandels/

Vortrag: „…und wie kann ich besser damit umgehen?“

Vortrag: „…und wie kann ich besser damit umgehen?“

Mit Hochsensibilität sind viele Stärken verbunden. Viele Hochsensible leiden aber zum Beispiel unter Reizüberflutung, rascher Erschöpfbarkeit oder geringem Selbstwertgefühl. Ob Hochsensibilität mehr als Stärke oder als Belastung erlebt wird, hängt – neben anderen Faktoren – wesentlich auch davon ab, wie ich selbst mit meiner Hochsensibilität umgehe und wie ich mich vor zu vielen Eindrücken schützen kann. Hierzu gibt es mittlerweile eine Fülle von Literatur. Dieser Vortrag gibt einen Überblick über verschiedenen Ansätze zum hilfreichen Umgang mit der eigenen Hochsensibilität.

Die beiden Vorträge bauen inhaltlich aufeinander auf, können aber auch einzeln besucht werden.

Mittwoch, 26.10.2022
19.30 – 21.00 Uhr
Eintritt 8 EU

Volkshochschule im Schwarzen Kloster, Theatersaal
Eine Anmeldung bei der VHS ist erforderlich.
Tel. (0761) 3 68 95 10
E-Mail: info(at)vhs-freiburg.de

Vom Flügelschlag zum Wirbelsturm

Vom Flügelschlag zum Wirbelsturm

Film über Hochsensibilität mit anschließendem Gespräch
Dieser einfühlsame Film wurde von Jugendlichen im Medienprojekt Wuppertal gedreht. Er zeigt hochsensitive Menschen mit ihrer detailreichen inneren Wahrnehmung. Die Betroffenen erzählen sehr persönlich, wie sie sich fühlen und ihre Umwelt wahrnehmen. Die Kamera begleitet sie in ihrem Alltag und bei Gruppentreffen. Die einen Protagonist*innen empfinden ihre Hochsensibilität als Belastung, andere als Bereicherung im Leben. Die Hochsensibilität beeinflusst ihre Beziehungen, beruflichen Entscheidungen und das Verhalten im privaten Umfeld. Im Anschluss an den 45-minütigen Film besteht Gelegenheit für Fragen.

Mittwoch, 7.12.2022
19.30 – 21.00 Uhr
Eintritt 8 EU

Volkshochschule im Schwarzen Kloster, Theatersaal
Eine Anmeldung bei der VHS ist erforderlich.
Tel. (0761) 3 68 95 10
E-Mail: info(at)vhs-freiburg.de